Winningpoker - in life and at the table

Meine Gedanken zum Spiel des Lebens und am grünen Filz

Kategorie: Poker Blogs (Seite 1 von 3)

Wertvolle Erkenntnisse – geglücktes Comeback

Erstaunen macht sich breit. Soeben habe ich festgestellt, dass mein letzter Pokerblog schon 7 ½ Monate her ist. Wie kam es dazu?

weiterlesen

2013 – Here we go!

Nach der Rückkehr von einer erfolgreichen Vegas Mission, hat auch die Arbeit am Onlinefilz wieder begonnen. 

weiterlesen

EV hates me!

Ok, dieser Blog wird wohl nicht ganz „Jugendfrei“ sein, also vor allem der Film nicht! Wie ihr am Chart erkennen könnt, habe ich eine wirklich üble Phase hinter mir, habe wirklich alles was man verlieren kann verloren und runne einige K’s unter EV! 

weiterlesen

Business as usual @ Poker

Hey guys

Bin gerade retour von einem Rodeo und es war sehr beeindruckend. Vielleicht gibts im nächsten Blog ein paar Filme dazu!

weiterlesen

Tagebuch April 2012

Willkommen zu meinem Pokertagebuch! Der Aktuelle Tag wird immer ganz am Anfang zu finden sein. Wenn du also zum ersten Mal den Blog öffnest, und einige Tage verpasst hast, dann musst du nach unten scrollen zum 1. April! Kein Scherz! Cool

weiterlesen

Comeback

Zeit wieder einmal ein Lebenszeichen von mir zu geben.

weiterlesen

Zurück zum Krieger

Es scheint Zeit zu sein, wieder Mal ein wenig über meine Pokererlebnisse zu berichten. Viele Leute haben mich seit ich zurück bin darauf angesprochen, wann ich wieder mal einen Blog schreibe. Et voilà, hier ist er!

weiterlesen

1. Bootcamp in the books

Schande über mich, mein letzter Poker-Blog ist bereits über einen Monat her. Embarassed

weiterlesen

Hard work @ Poker

Nicht nur im Wald ist harte Arbeit angesagt, auch Pokertechnisch hänge ich mich richtig rein.

weiterlesen

Resultate

 Woche       Online             Live              Total       
     1     +  885     – 965      – 80
     2     + 1155     + 525    + 1680
     3     +  290     + 175    +  465
     4     +  410     + 1075    + 1485
     5     + 1310     –  185    + 1125
     6     + 1250    + 1250
     7     + 1500    + 1500
     8     + 1340    + 1340
     9     +   530    +   530
    10     +   870    +   870
    11     +   590    +   590
    12     + 1980    + 1980
    13     + 1260    + 1260
    14     +   850    +   850
    15     +   865    +   865
    16     + 1015    + 1015
  Total     + 16100    + 625    + 16725

 


Anmerkungen zu den einzelnen Wochen:

Woche 16:

Alles hat ein Ende… Dies ist das letzte Mal, dass ich meine Resultate poste. Vielleicht gibt es in einem Pokerblog ab und zu mal einen Chart, aber so wie hier, wird es wohl nicht mehr sein.

Die Woche war durch den Kajaktirp (bin am Donnerstag Abend zurück gekommen) wieder mal extrem kurz. Habe nur 2380 Hände gespielt! Überhaupt, habe ich hier in Nordamerika nur ca. halb so viele Hände gespielt, wie ich das normalerweise in der Schweiz mache. Mit dem Wochenresultat bin ich in $ aber auch in bb/100 (47.37) sehr zufrieden. Wie übrigens mit dem gesammten Aufenthalt hier, wie ihr an der kurzen Gesammtstatistik für die letzten 16 Wochen sehen könnt.

Woche16USA_Kanada_AbschlussStats_USA_Kanada_Schluss

Ich hoffe, es hat euch Spass gemacht, mir etwas zu folgen und ich wünsche euch allen von Herzen, dass euere Resultate mindestens so gut aussehen wie meine, so macht es einfach Spass.

Es hat mir nicht nur viel Freude gemacht meine Resultate zu blogen, sondern ich habe auch viel dabei gelernt!

Alles Gute und bis bald….Sandro


Woche 15:

Und wieder eine sehr kurze Woche. In einer Stunde geht es für eine Woche nach Vancouver Island, genauer auf einen Kajaktrip in die Broken Island Group. Killerwale und Robben gucken! Cool

Pokertechnisch war es eine sehr frustrierende Woche! Manchmal kann einem vorübergehend schon die Lust am Spiel vergehen. Wie ihr im Wochenchart sehen könnt, war es eine sehr swinginge Woche. Die Tische ware wirklich genial, und ich hatte auch die richtigen Spots, aber leider war es eine krasse suckout Woche. Trotzdem habe ich es noch auf 21.49 bb/100 Hände über alle Levels geschafft! Still not bad i guess!

Hier einige Pots, die ich preflop oder auf dem Flop all-in verloren habe, und einen, bei dem ich der Megadusli war (ich glaube ich bin 991:1 underdog) Innocent:

BB1BB2BB3

BB4Dusli

Woche15Since_USA_Kanada

Die Berichterstattung neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Dies ist die zweitletzte Woche, in der ich die Resultate poste. Und die letzte Woche, wird aufgrund des Ausfluges ja auch sehr kurz! Oh well!

Euch allen viel Erfolg und schaut euch doch mal das Bootcamp an!


Woche 14:

Das war eine wirklich kurze Woche. Viel mit dem Hund unterwegs gewesen, am Bootcamp und im Garten gearbeitet.

Kommt dazu, dass ich in einer Stunde bis am Montag Abend in die Rockys fahre, die Woche und der Monat sind also gelaufen. Und das ganz o.k. wenn man bedenkt, dass es nicht immer so lief, wie man sich das wünscht. Aber im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden! Hier noch der Wochenchart, Monatschart und der Chart seit ich in Nordamerika bin:

Woche14Monat_JuniseitUSA_Kanada

Ich bin mir nicht sicher, wie lange ich die Resultate noch posten werde. Geplant waren 16 Wochen, das würde heissen es bleiben noch zwei!


Woche 13:

Super gestartet, dann eine lange durststrecke mit vielen auf und ab’s, um dann noch einen kurzen Schlussspurt hinzulegen. Im grossen und ganzen bin ich zufrieden.

Weiss nicht, wie lange ich die Resultate noch posten werde, da ich meinen Aufenthalt hier ja eventuell verlängere. Mal schauen, werde mich diese Woche entscheiden, und es euch wissen lassen!

Woche13SeitUSA_Kanada

Momentan arbeite ich vor allem an der Planung und Gestalltung des Bootcamps. Es wird genial, aber es gibt unheimlich viel Arbeit. Das coole daran ist, wie bei jeder Seminarvorbereitung, dass ich so vieles für mich selber wieder auffrische und repetiere. Tut auch mir gut!


Woche 12:

Yep, jetzt bin ich definitiv zum Halbtags-Pro mutiert! Es gibt halt so viel anderes zu tun! Cool

Obwohl ich diese Woche nur knapp 25 Stunden gespielt habe, ist das Resultat mehr als nur zufrieden stellend. Ich merke immer mehr, wie wichtig es ist, dass man ausgeglichen ist, und vor allem zu den optimalen Zeiten spielt. Seit heute Montag, habe ich mir auch noch ein ziemlich anspruchsvolles Fitnessprogramm aufgehalst, das die spärliche Zeit, die ich an den Tischen verbringe, hoffentlich noch effizienter werden lässt. Bin selber gespannt wie es raus kommt.

Nebenbei plane ich noch das Bootcamp, zu dem ich ja eine Umfrage am laufen habe und du unter „Aktuelle Projekte“ mehr Infos findest!

Nebst den üblichen „Wochen- und Seit USA“ Charts, mal eine übersicht meiner Sessions diese Woche. Es gibt eigentlich nicht viel dazu zu sagen. Gute Tableselection und zu den richtigen Zeiten auf den richtigen Seiten gespielt. 0% Steam oder Tilt und das Ego schön beiseite gelassen! That’s the way it has to be!

Woche_12Seit_USA_KanadaWoche12_Sessions

Woche 11:

Wie vermutet, habe ich hier in Kanada nicht so viel Gespielt! Das wird sich wohl auch nicht ändern, ausser das Wetter ist schlecht. Denn ich unternehme viel mit meinem Bruder und Freunden, oder ich gehe mit dem Hund auf Wanderschaft. Wir werden sehen.

Die erste Woche hier war von einem speziellen Tag gekenntzeichnet. Es war ein brutaler Tag. Nach nur 120 Händen war ich knapp 1500$ Minus, all-in EV aber nur Minus 300$. Das war hart. Aber ein echter Onlinegrinder gibt nicht auf, also habe ich aus einer geplanten Kurzsession eine dreiteilige Monstersession gemacht und mich wieder hoch gekämpft. Über 60% der Hände dieser Woche, habe ich nur an diesem Tag gespielt. Bin sozusagen in den Ferien, wenn keine groben Abstürze passieren! Cool Es ist schon ein gutes Gefühl, wenn man weiss, dass man, solange die Tische gut sind, auch ein solches Minus aufholen kann. Viele Skills um das Spiel um das Spiel herum sind dazu nötig!

Ohmann

Die Woche selber war aufgrund dieses einen Tages und der Anzahl der gespielten Hände ganz o.k.! Zuhause gibt es Tage, da spiele ich fast so viele Hände an einem Tag, aber wie gesagt, holiday time ist angesagt! Auch mit dem Chart seit ich hier bin, bin ich ganz zufrieden. Wir befinden uns jetzt in dem Bereich der Anzahl der Hände, die ich sonst in einem Monat spiele!

Woche_11SeitUSA_Kanada

Hoffe, dass auch euer Monat gut angelaufen ist und wünsche allen eine erfolgreiche Woche!

Woche 10:

Man war ich diese Woche faul. Und die einzige lange Session habe ich von Samstag auf Sonntag gespielt, weil ich vor lauter Nervosität wegen der Weiterreise nach Kanada nicht schlafen konnte. Habe in dieser einen Nacht fast gleich viele Hände gespielt, wie in der ganzen Woche. Super, gratuliere Sandro, habe einige meiner goldenen Regeln verletzt, und das Resultat sieht man ja. Die heutige Flughafensession war dann aber wieder ganz o.k., wie man an den am Flughafen gespielten Händen sehen kann! Flughäfen scheinen mir zu liegen, werde mal eine auf Tom Hanks machen, und eine weile auf einem Flughafen wohnen! Laughing

Bin ja am Flughafen und es geht bald weiter, also hier noch der Wochenchart, der Chart des ganzen Monat Mai und der Chart seit ich hier bin. Good luck to you all at the tables.

Ach ja, die Lust am Livespielen kommt langsam wieder zurück, freu mich auf euch Jungs in Baden! Wink

FlughafenWoche

Maiseitusa

Woche 9:

Was für eine brutale Woche. Ein richtiger Rollercoaster mit einem versöhnlichen Ende. Das Resultat ist für mich allerdings nicht zufriedenstellend, auch wenn das all-in EV nicht gerade auf meiner Seite war. Man soll es ja nicht überbewerten, aber wenn man in den 5 grössten Pots die man verliert 800$ versenkt, aber eigentlich mit 600$ + aus den 5 Händen hätte raus kommen sollen, dann ist das schon etwas frustrierend. Leider hat es auch dazu geführt, dass ich den einen oder anderen Call gemacht habe, den ich, wenn ich mein A Game spiele sicher nicht gemacht hätte. Ihr kennt das ja, Donk gewinnt mit Glück ein preflop all in mit 77 gegen eure TT um in der nächsten Hand dann KK gegen euer JJ zu haben. Tja, tha’s Poker some times.

Auch eine frustrierende Tatsache beim Wert all-in Ev ist, dass wenn man bad beats kassiert die all-in EV Kurve logischerweise über den effektiven Gewinnen ist. Also sieht man klar, dass man „Pech“ hatte. Spielt man aber korrekt, und das Geld geht nicht erst auf dem River rein, was ja oft vorkommt, dann sind die effektiven Gewinne deutlich über der all-in EV Kurve. Das gibt einem dann das Gefühl, man hätte Glück gehabt. How comes? Ganz einfach, wenn ich mein Geld auf dem Turn als 70/30 Favorit reinstelle (Bsp. AA gegen 15 Outs), und es gehen total je 100$ in den Pot, dann wird mein effektiver Gewinn (dunkle Linie) 100$ sein, mein all-in EV Wert aber nur bei 70$ liegen, also subjektiv 30$ Glück ausweisen.

Bei meinem aktuellen Wochenchart könnte man also meinen, ich hätte am Anfang Pech und gegen Ende der Woche wieder viel Glück gehabt. Dies war aber bis auf wenige Ausnahmen nicht der Fall, sondern es ist genau das oben beschriebene Szenario eingetreten. Wenn man dann noch eine sehr gute Tableselection hat, und vor allem mit Gegnern spielt, die die Odds nie beachten, dann kann dies ganz extrem aussehen. Auch ein Faktor, der dazu führt, dass man deutlich über all-in EV laufen kann ist, dass man in grossen Pots mit mehreren Gegnern einen Call als Aussenseiter, aber mit den richtigen Odds macht, dann bleibt die all-in EV Kurve sozusagen stehen, und die effektive Gewinnkurve zeigt steil nach oben. Gute Beispiele sind auf dem Wochenchart die Hand 4650 und die Hand 6450, wo beide male ein Grosser Pot gewonnen wird, aber die all-in EV Kurve im ersten Fall leicht nach oben geht, und im zweiten Fall keinen Wank macht.

Trotz dieser „Abweichungen“ ist für mich der all-in EV Chart ein Tool, dass mir hilft zu verstehen, dass ich gar nicht so schlecht gespielt habe, auch wenn ich einen kurzen Downswing erleide. Und dies war diese Woche halt mal der Fall.

Der Monat ist zwar noch nicht ganz zu Ende, trotzdem habe ich auch mal eine Monatschart beigefügt. San Diego ist ein gutes Pokerpflaster, auch wenn ich nicht so viel Zeit wie normalerweise zu Hause investiere!

Woche_9Monat_Mai_so_far

seit_usa

Die letzte Woche San Diego wird am Montag starten. Bin gespannt wie ich hier Pokertechnisch abschliesse. Es stehen noch Zoo, Sea World und viele Strandbesuche an, so dass ich vielleicht nicht ganz so viel Spiele. We will see. Euch allen viel Erfolg für eueren Monatsendspurt.

Die nächsten Resultate kommen dann aus Kanada. Smile Bye bye…….

Woche 8:

Es gibt wirklich einiges, dass ich in meinem Spiel umgestellt habe. Vor allem bei PLO habe ich das Gefühl, einen extemen Sprung nach vorne gemacht zu haben. Seit ich in Vegas Jeff Hwang, den Autor von „PLO – Die Strategie der grossen Pots!“ kennen gelernt habe, hat sich einiges verändert. Durch unsere Gespräche habe ich PLO aus einem neuen Blickwinckel betrachtet, und vor allem, war ich extrem motiviert, wieder Mal ein Pokerbuch „richtig“ zu lesen. Das tat ich dann mit seinem zweite Buch  „Fortgeschrittenes PLO – Band 1„! Seit ich dieses Buch gelesen habe, fühle ich mich an den PLO Tischen um einiges wohler und auch meine Ergebnisse, haben sich stark verbessert! Sobald ich wieder in der Schweiz sein werde, wird das dritte Buch von in Angriff genommen „Fortgeschrittenes PLO – Band 2„! Hoffentlich ist es bis dann auch auf Deutsch draussen! Smile

Wie bereits in anderen Anmerkungen zu den einzelnen Wochen erwähnt, spiele ich hier deutlich weniger Hände als ich dies zuhause tue. Die Gründe sind relativ einfach, zum einen spiele ich viel weniger Stunden, zum anderen habe ich nur einen zusätzlichen Bildschirm, was dazu führt, dass ich max. 6 Tische, oft aber nur 4 spiele. Ich mag es einfach nicht, wenn ich die Zahlen des HUD mit der Lupe betrachten muss. Natürlich hat dies Auswirkungen auf die Resulatet, nicht aber im selben Verhältnis, wie ich weniger Hände spiele. Dies bestätigt etwas, was ich nie richtig glauben wollte, und vor allem nie über eine genug grosse Anzahl gespielter Hände ausprobiert habe. Nämlich die Tatsache, dass man mit weniger Tischen fokusierter ist, und daher mehr bb/100 Hände gewinnt. Vor allem beim PLO merke ich das sehr extrem. Das wird wohl dazu führen, dass ich mir die Samsung-Wand nicht wie geplant kaufen werde, und mich auch von den 10-12 Tisch Sessions verabschiede. Vielleicht gibts dafür etwas anderes schönes! (Hat jemand Erfahrung mit so grossen LED Monitoren?)

Kommen wir zu den Resultaten:

Woche8seit_usa

Auch mit dieser Woche bin ich zufrieden. Habe nicht ganz 20 Stunden gespielt, und das, ohne höher als NLH 1/2 zu gehen. Da meine Sessions hier sehr kurz sind, möchte ich gar nicht erst einen grossen Pot im 2/4 oder höher verlieren, der dann dazu führt, dass ich sehr lange spiele, weil ich einfach ungerne im Minus abschliesse. Also cruise ich mich durch die tieferen Levels, ohne zu viel Nerven und Zeit zu investieren. Wink Bis nächste Woche, allen gute Hände, ausser ihr sitzt an einem meiner Tische! Innocent

Woche 7:

Dies war die intensivste Online-Woche, seit ich in den USA bin. Ein viertel aller Hände die ich hier gespielt habe, waren in dieser Woche. Wie ihr sehen könnt, habe ich gut begonnen, dann einen herben Rückschlag erlitten, um sehr stark zurück zu kommen. Die letzten drei Tage waren dann eher hartzig und von langen „Comeback-Sessions“ geprägt.

Ich habe entschieden, mich vom 0.15/0.25 PLO zu verabschieden. Habe hier in den USA über 6000 Hände gespielt, um 11$ + zu machen. Reine Zeitverschwendung und vor allem calle ich zu loose, weil es einfach um zu wenig Geld geht. Sonst bin ich für die Zeit die ich hier investiere recht zufrieden.

dieseWocheseitusa

Woche 6:

Man könnte sagen, Schuster bleib bei deinen Leisten. Werde für den Rest meiner Reise nur noch online spielen. Das macht die Berichterstattung unter umständen etwas langweiliger, aber dafür hoffentlich meine Resultate etwas positiver! Laughing

Auch diese Onlinewoche war für die Anzahl gespielter Hände sehr gut. Zuhause komme ich im Monat ja auf mind. 50k+ Hände, aber hier gibt es so viel zu entdecken, dass ich nicht so oft spiele.

Ich werde in Zukunft immer einen Chart der aktuellen Woche posten, sowie den Chart seit dem ich hier in den USA bin. Vielleicht gibt es dann auch mal ein Video mit der einen oder anderen Hand, we will see!

ChartWoche6ResultateWoche6

ChartseitUSAResultateseitUSA

Woche 5:

Eine brutale Livewoche geht endlich zuende. So macht es einfach keinen Spass. Am Anfang der Woche habe ich zwei grosse Pots im PLO verloren, zuerst geht das ganze Geld am Turn rein, halte mit KK9Tds Topset und Nutflusdraw, um gegen eine einfache oben unten Strasse mit 6 Outs zu verliere. Dann habe ich mit AQT9ds auf einem KJ6 T Board die Nut-Str8 mit Nutflushdraw, und mein Gegener mit AQJ6 die Nut-str8 mit Fullhouse draw. Wir lassen den River zwei mal laufen, und er trifft beide Male sein Fullhouse. Es ist zum verzweifeln. Heute hatte ich noch einen guten Tag, so dass das Minus nicht all zu schlimm war. Aber im Vergleich zum Online ist das einfach nur Nervenaufreibend! Hier mal mein Chart und die Stats seit dem Tag an dem ich in Vegas bin. Es sind nicht all zu viele Hände, aber die Entscheidung nicht noch länger in Vegas zu bleiben, sondern irgend wo am Meer etwas Online zu spielen scheint vertretbar Innocent ! Mehr dazu wenn die Entscheidung gefallen ist.

ChartseitVegasResultateseitVegas1511

Die Differenz von 300$ und ein paar zerquetschten ergibt sich aus rundungen, und aus 300$ Bonus die ich freigespielt habe, und jeweils zu den Gewinnen zähle, weil ich ja dafür gearbeitet habe.

Woche 4:

Diese Woche habe ich wohl die wenigsten Stunden oder Hände gespielt. Sowohl online als auch live. Wir waren viel unterwegs, am Pool und oft in Bars oder Clubs, um einfach etwas abstand zu gewinnen. Auch das hat Spass gemacht, und ich bin motiviert, diese Woche mehr Zeit in das Spiel zu investieren.

Der letzte Tag der Woche war leider nicht so gut. Resultatmässig war es nicht schlimm, aber die ersten 30 Minuten meiner Session waren brutal. Verlor mit KK gegen AA, dann mit AA gegen K8h, auf einem 852 Board mit zwei Herzen, als der River einen K brachte. Und weil es noch nicht genug war, mit top two und flush draw auf dem Turn, gegen einen Bauchschuss. -600 nach 30 Minuten im 1/2, not bad! Cool Bin schon etwas stolz auf mich, keine Emotionen gezeigt, auch innerlich total ruhig geblieben und mich auf ein kleines Minus zurückgekämpft.

Mal schauen, was die fünfte Woche bringt. Werde mehr PLO und 2/5 spielen ab heute.

Woche 3:

In diese Woche bin ich gut gestartet, und am letzten Tag der Woche, als heute Mittwoch, habe ich im Venetian und im Bellagio fast 1000$ gewonnen. Endlich mal keien Badbeats. Aber leider waren die drei Tage vorher superbrutal, was die Woche leider schlecht aussehen lässt und dazu geführt hat, dass ich viel weniger gespielt habe, online und live. Hier drei Hände, die die drei Tage so schlecht aussehen liessen:

Hand 1:

Ich raise mit QJs und bekomme drei Caller. Der Flop kommt perfekt, T98 zwei Herz. Jemand bettet den Flop, der zweite Spieler raist, und ich habe position, und entscheide mich für einen ship, da so viele Scarecards meine Action killen könnten, und gute Draws wie Toppair mit oben-unten, oder Flushdraws mich callen. Der erste Spieler foldet, und der zweite callt das all in mit T8. Turn Herz, River Herz, und er hat die Herz zehn. Backdor flush. Nice.

Hand 2:

Ein sehr agressiver Spieler raist auf dem Button, und ich calle mit A8s, zwei weitere Spieler callen. Der Flop kommt 886 und ich verliere alles gegen einen der Caller, einen besoffenen Engländer, der 66 in der Hand hält.

Hand 3:

Diese Hand werden einige vielleicht gar nicht glauben, aber es ist wirklich so passiert. Ich raise mit AKs auf 12 und bekomme 3 caller. Der Flop kommt A78 mit zwei Kreuz. Ich bette 35 und bekomme zwei Caller. Der Turn ist eine 9 und ich gehe mit 170 all in. Der erste spieler foldet AQ, der zweite callt das all in. River ist eine 6, kein Kreuz. Er dreht 45 für eine Strasse um, und ich muss mich sehr beherrschen, um selber nicht durchzudrehen.

Drei harte Tage also, denen zum Glück ein guter letzter Tag folgte. Bin gespannt, wie es weiter geht und werde in einer Woche die Resultate wieder updaten.


Woche 2:

Der Start dieser Woche war wie ihr ja wisst wirklich brutal. 1100$ im 1/2 zu verlieren ist echt viel, und ich bin froh, konnte ich die Woche doch noch mit einem Plus beenden.

Gestern haben wir zuerst im Venetian gespielt, wo ich KK preflop 4 bete, um von AQ off, für 200$ all in gestellt zu werden. Natürlich trifft der Franzose sein A! Dann etwas Geld verteilt, um dann folgende Hand zu spielen:

Hand 1:

Alle folden zu mir auf dem Button, und ich habe zwei eher tighte Spieler im Blind, also raise ich mit 75s auf 11$! Der SB reraist auf 26$ und ich schau mir den Flop an. 986 zwei Kreuz Surprised, er bettet 40 und ich hatte nach meinen Königen, die ich verloren hatte noch ca. 150 behind. Ich bin mir sicher, dass er ein Overpair hat, und da so viele Karten das Board extrem gefährlich für ihn machen, und meine Action killen, entscheide ich mich für ein all-in. Snapcall mit JJ. Nice hand!

Hand 2:

Wieder mal eine Hand, in die ich nicht verwickelt war, aber die zeigt, dass es auch im Venetian Fische gibt. Ein Rais auf 11$ aus mittlerer Position wird von vier Spielern bezahlt. Flop kommt alles tief mit zwei Caro. Raiser macht einen standard CB und alle calen. Turn Caro! Raiser checkt, und jemand spielt 50 an. Nun kommt die Boxerin (sie ist ein Regular im Venetian und wirklich eine Boxerin) und raist auf 200, mit ca. 100 behind. Nach 30 Sekunden Hollywooding geht der andere all in, und sie schmeisst die restlichen 100 hinterher. Drawing dead gegen die Nuts mit AQc! Oh well!

Hand 3:

Ich raise mit AJo in mittlerer Position und bekomme vier Caller. Pot ist 47$ und der Flop kommt AJQ rainbow. Nice, ich mache einen CB von 30$ und Mr. Hollywood von vorhin macht wieder einen auf Schauspieler. Ich flüstere Alan zu, KT….KT…KT…und er antwortet: „Heeee floooopt broadway, heeee flooooopt broadwaaaaay!“ Hollywood callt also endlich, und der Turn ist eine 2. Ich checke, er insta chackt behind. River blank, und ich checke. Er beginnt wieder zu Schauspielern und entscheidet sich nach ca zwei Minuten, für einen Bet von 150$ in einen Pot von 107$. Ich snapp openfolde AJ, und er schüttelt den Kopf, und sagt zu seinem Freund auf französich, dass er KT hatte. Ich bedanke mich artig auf französisch für die Info, und er ist even more pissed! Laughing Money saved is money earned guys!!!

Anschliessend gingen wir dann ins Flamingo, wo wir wieder auf Franco, einen Spieler der in Baden spielt trafen. Die Welt ist klein!  Auf Facebook könnt ihr meinen Stack (sowie ander Bilder die ich immer wieder vom Handy hochlade) den ich dort hatte sehen. War wirklich viel einfacher als im Venetian, was ja auch der Grund für die Strategieänderung ist. Keyon, ein Texaner, der mit uns umher zog, war auch dabei, und es war sein letzter Abend. So kam es, dass wir begannen Shots zu trinken, was dazu führte, dass ich am Schluss noch fast ein Handgemenge bekam, mit einem A…….., der gegen Alan die Nuts slowroalte. Wir entschieden uns dann zu gehen, bevor wir darum gebeten wurden.

Bin froh, dass die Woche positiv verlaufen ist. Mit der Strategieänderung, werde ich wohl noch 100$ pro Tag machen müssen, um für den Trip even raus zu kommen. We will see, and I’ll let you knwo!

Tage care every body und nice hands!

Woche 1:

Live Game:

Das Ziel war mich etwas einzuleben, und im NLH 1/2 etwas Selbstvertrauen auf zu bauen, und mich an die Spielweise zu gewöhnen. Leider ist der Plan nicht aufgegangen, da ich vor allem mit der Spielweise Mühe hatte. Es wird unglaublich tight gespielt was das selber setzen oder raisen angeht. Auf der anderen Seite, werden die unglaublichsten Calls gemacht. Hier je ein Beispiel vom NLH und eines vom PLO:

Hand 1: NLH 1/2

Ich reraise mit AA in mittlerer Position, und werde vom initial Raiser gecallt. Flop kommt 984 rainbow. Er checkt, ich setze 20 und er minraist mich auf 40. Ich calle und der Turn ist ein K der jetzt auch einen Flushdraw möglich macht. Mein Gegner checkt und ich checke. River blank, er checkt ich checke behind. Er zeigt ein Set 999! Am ersten oder zweiten Tag, hätte ich meinen Stack verloren, was auch das eine oder andere mal passiert ist. Aber jetzt weiss ich, dass ein Minrais von einem 1/2 Reg. kein Draw, sondern ein Monster ist.

Hand 2: PLO 1/2/5

Ich reraise mit AAJ5 ds und werde von zwei Spielern gecallt. Flop kommt 678 zwei spades, ich habe alles in rot. Ich checke, einer macht Pot und wird gecallt. Turn Herz 2, Pot und Call all in (wohlgemerkt, Pot ist auf dem Turn 405$). River blank. Der Agressor zeigt KKxx und der Caller TTxx, beide ohne flushdraw! Wäre mein Pot gewesen, aber uncallbar aus meiner Sicht auf dem Flop. Tja, PLO werde ich sicher vermehrt spielen!  Money mouth

Online:

Habe nur sehr wenig gespielt, und oft auf dem Handy, wenn ich auf einen Seat gewartet habe, oder ich Gefahr lief, am Tisch zu viele Hände zu spielen, weil ich kartentod war. Ab und zu auch auf dem Zimmer, um über den Frust hinweg zu kommen.  Smile

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén